Über C-mine

Peter Bosmans

Geschichte

Im Jahre 1900 ist Genk ein ruhiges Dorf mit zirka 3.000 Einwohnern. Genk ist damals bekannt wegen seiner wundervollen Natur, ein echtes Zugpflaster für zahllose Künstler und Maler, die Genk als Rahmen für ihre (Kunst-)Werke nutzen. 1901 wird in Genk Steinkohle entdeckt und entstehen drei Steinkohlewerke: Zwartberg, Waterschei und Winterslag (heute C-mine). Daraus ergibt sich ein enormer Bevölkerungszuwachs: heute zählt Genk in etwa 65.000 Einwohner mit 107 verschiedenen ethnischen Hintergründen. Die Bergwerke kennen viele Spitzenjahre, aber 1966 wird das Steinkohlewerk von Zwartberg geschlossen. 1986 folgt dann Winterslag (heute C-mine) und im Jahre 1987 macht auch das Bergwerk von Waterschei endgültig zu.

 

Heute

Die Stadt hielt Ausschau nach neuen Opportunitäten für die immensen Steinkohlestätten in ihrem Zuständigkeitsbereich. So auch für die Steinkohlewerkstätte von Winterslag. Im Jahre 2000 entstand die Idee, um in den Gebäuden des alten Steinkohlewerks von Winterslag einen kreativen Hub entpuppen zu lassen. 2001 erstattet Genk die Stätte von LRM (Limburgische Rekonversions-Gesellschaft) und 2005 wird der Name “C-mine” geboren. Inhaltlich konzentriert der kreative Hub sich auf vier Pfeiler: Bildung, kreative Wirtschaft, kreative Rekreation und künstlerische Kreation und Präsentation. Mit einer auf diverse künstlerische Hauptstudienrichtungen spezialisierten Hochschule, einem Inkubator für junge Unternehmer, einem Kulturzentrum, einem Dienstleistungszentrum, einem Kino, C-mine Expedition, … ist die C-mine Mission erfolgreich. Es wurden 330 Arbeitsplätzen kreiert in 42 Unternehmen und Organisationen, von denen zirka 200 Arbeitsplätze im kreativen Bereich in 33 kreativen Unternehmen.

Täglich werden in C-mine gestaltet und erzeugt: Games, Apps, Websites, Fernsehdekors, Drones, Lichtshows, Designobjekte, Podienproduktionen, … C-mine ist eine Stätte von kreativen Erzeugern in jedem dieser vier Segmente.

 

Morgen

Die C-mine Mission ist erfolgreich, aber sie hört nie auf … In der Stätte ist jedes Glied in der Kette immer wieder auf der Suche nach Erneuerung, Innovation und Kreation. Jeder, der kreative Erlebnisse sucht, professionell wie erholsam und entspannend, ist hier willkommen. Vom Studenten, Touristen, Unternehmer, Kulturbegeisterten, Designliebhaber, bis hin zum kulinarischen Genießer.